Navigation

DRAQA

FPGA-basierende dynamisch rekonfigurierbare SQL-Beschleuniger

Heutige Datenbanksysteme müssen sehr große Datenmengen verarbeiten und viele Abfragen auf diesen Daten beantworten. Typische Datenbanksysteme erlauben den Einsatz der "Structured Query Language" (SQL), um solche Abfragen (SQL-Queries) zu formulieren. Um kurze Antwortzeiten und hohen Datendurchsatz zu gewährleisten, wurde der Einsatz von rekonfigurierbarer Hardware (FPGAs) untersucht. Dazu dienten FPGAs als Hardwarebeschleuniger, um die Ausführung von SQL-Queries zu beschleunigen. Insbesondere wurde der Einsatz von partiell dynamischer Rekonfiguration untersucht, um Synthese- und Rekonfigurationszeit zu sparen. Dabei wurden vorsynthetisierte Module genutzt, die dynamisch zur Laufzeit zu einer SQL-Query zusammengeschalten werden, um diese auszuführen. Mithilfe dieses Ansatzes ist es möglich, durch Rekonfiguration binnen kürzester Zeit verschiedene SQL-Queries hintereinander auszuführen und flexibel auf verschiedene Anfragen zu reagieren.