Navigation

Stellenangebote

Am Lehrstuhl für Hardware-Software-Co-Design der Technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sind Stellen als

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / Wissenschaftliche Mitarbeiter (Doktorandinnen / Doktoranden)

ab sofort zu besetzen. Die Tätigkeiten dienen auch zur wissenschaftlichen Weiterbildung mit der Möglichkeit zur Promotion.

Der Lehrstuhl Hardware-Software-Co-Design sucht Verstärkung für die folgenden Themenbereiche:

  • Konzepte für Hardware-Sicherheit (Hardware-Module-Entwicklung, kryptographische Implementierungen, FPGAs, Synthese, Anwendungen der Bildverarbeitung und IoT Devices)
  • Massiv parallele Prozessorsysteme (Invasive Computing, Tightly-Coupled Processor Arrays, Entwurf von Prozessorarchitekturen, Approximate Computing)
  • Domain-Specific Computing (Entwicklung domänenspezifischer Programmiersprachen (DSL) im Bereich wissenschaftliches Rechnen und medizinische Bildverarbeitung, High Performance Computing, domänenspezifische Optimierungen und Compiler, Code-Generierung für Beschleuniger (Many-Cores, GPUs, FPGAs))

Die Integration der Stellen in laufende Forschungsprojekte am Lehrstuhl für Hardware-Software-Co-Design und die Zusammenarbeit mit weiteren Doktoranden bieten ein hervorragendes wissenschaftliches Umfeld und vielfätige Mögichkeiten sich weiterzuentwickeln.

Anforderungen:

  • Mit überdurchschnittlichen Noten abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Informatik, Elektrotechnik oder Computational Engineering sowie verwandter Fachrichtungen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Kooperation mit nationalen und internationalen Partnern
  • Hohes Engagement und Selbstständigkeit
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit modernen Arbeits- und Rechercheumgebungen
  • Sehr gute Beherrschung der deutschen und englischen Sprache

Stellenbeschreibung:

  • Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen: Entgelt-/Bes.Gr.: TVL E 13
  • Die Stelle ist zeitlich befristet. (Befristungsgrund: befristetes Forschungsvorhaben)
  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.
  • Voraussichtlicher Einstellungstermin: nächstmöglich.

Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung, die Sie richten an:

Prof. Dr.-Ing Jürgen Teich

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Prof. Dr.-Ing Jürgen Teich

Für alle Stellenausschreibungen gilt: Die Friedrich-Alexander-Universität fördert die berufliche Gleichstellung der Frauen. Frauen werden deshalb ausdrücklich
aufgefordert, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt, wenn die ausgeschriebene Stelle sich für Schwerbehinderte eignet.

HiWi-Stelle auf dem Gebiet der physikalischen Sicherheit durch FPGA-basierte dynamische Hardware-Rekonfiguration

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

Durchführung von unterstützenden Arbeiten im Rahmen des Projektes: SecRec – Physikalische Sicherheit durch dynamische Hardware-Rekonfiguration

Ziel des Vorhabens SecRec ist es, Techniken zu entwickeln, die die Implementierung kryptographischer Verfahren auf FPGAs gegenüber physikalischen Angriffen im Betrieb dynamisch anpassen, ohne dabei deren grundlegende Funktion zu stören oder gar zu verändern. Dieses Teilprojekt soll Reverse-Engineering (RE) und Fehlerinjektionsangriffe (FIA) in FPGA-basierte Implementierungen mit Hilfe von Hardware-Rekonfiguration verhindern bzw. erschweren. Hierfür sollen Methoden entwickelt und untersucht werden, die einerseits vor Ort eine lokale Hardware-Rekonfiguration erlauben (durch Konfigurationsaustausch spezieller FPGA-Elemente wie bspw. LUTs und BRAMs), andererseits partiell dynamisch ganze FPGA-Bereiche rekonfigurieren.

Notwendige Qualifikation:

  • Praxiserfahrungen auf den Gebieten VHDL und FPGA-Entwurfsfluss sind erwünscht

Wünschenswerte Qualifikation:

  • Teamfähigkeit

Arbeitszeit und -umfang nach Vereinbarung.

Für Auskünfte steht Ihnen zur Verfügung:

Prof. Dr.-Ing Jürgen Teich

Wie bieten auch weitere interessante HiWi-Stellen an. Bitte sprechen Sie uns an.