Cyber-Physical Systems

Betreuung:

Dr. Torsten Klie

Modulbeschreibung:

Hauptseminar: Cyber-physical Systems

Umfang:

2 SWS (2,5 ECTS)
Studenten der Mechatronik und aus I&K

Ort und Zeit:

Vorbesprechung: 9.5.2017, 14:00 – 15:00 Uhr, Raum 02.112-128

Für diese Lehrveranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Die Anmeldung erfolgt von Montag, 27.2.2017, 0:00 Uhr bis Sonntag, 7.5.2017, 23:59 Uhr über: mein Campus.

Unterlagen (Folien, Übungen, sonstige Dateien):

Alle Ankündigungen und Unterlagen zur Vorlesung, Übung und erweiterten Übung finden sich in StudOn.

Beschreibung:

Unter Cyber-physical-Systems versteht man die Integration von elektronischen und mechanischen Komponenten. Ein klassisches Beispiel sind Roboter, die die Umwelt über Sensoren wahrnehmen und über mechanische Aktoren mit dieser agieren. Kontrollalgorithmen, die über mehrere eingebettete Recheneinheiten und Kommunikationsstrukturen verteilt sind, überwachen und kontrollieren hierbei den Zustand des physikalischen Systems. Durch diesen Einfluss auf das physikalische System entsteht ein geschlossener Regelkreis, wie aus der Regelungstechnik bekannt.Cyber-physical-Systems stellen somit eine Kombination der Forschungsbereiche Eingebettete Systeme, Echtzeitsysteme, verteilte Systeme, Sensornetzwerke und Kontrolltheorie dar. Obwohl die einzelnen Bereiche seit vielen Jahren erforscht werden, werden die physikalischen Eigenschaften und Einflüsse beim Entwurf von eingebetteten System nicht ausreichend berücksichtigt. Der Forschungsschwerpunkt Cyber-physical-Systems nutzt das durch die Kombination dieser Bereiche entstehende Potential, um neue leistungsfähige Anwendungen zu entwickeln.

Dieses Seminar soll einen Überblick über Cyber-physical-Systems und deren Anwendungen, sowie die Herausforderungen bei deren Entwurf geben.

Themen:

Die Themen wurden im Rahmen der Vorbesprechung vorgestellt und vergeben.