Navigation

02.10.2015: Doktorandenkurs zum Thema Verhersagbarkeit bei der Sarntal Akademie 2015

Collage von Bildern der Sarntal Akademie 2015

sarntalCollage.jpg

Prof. Michael Gerndt und Prof. Michael Glaß organisierten im Rahmen der Sarntal Akademie in Südtirol, Italien, einen Doktorandenkurs mit dem Titel „Benchmarking for Multi-Criteria-Predictable Multi-Core Computing“ für den Arbeitskreis Predictability des Sonderforschungsbereichs/Transregios 89 „Invasive Computing“.
Die Organisatoren, Doktoranden und die Gastdozenten Prof. Jürgen Teich, Prof. Wolfgang Schröder-Preikschat, Prof. Michael Bader, PD Dr. Daniel Lohmann und Dr. Stefan Wildermann präsentierten den Stand der Technik sowie laufende Forschungsarbeiten, um das Verständnis rund um das Thema Vorhersagbarkeit projektübergreifend zu intensivieren. Themenbereiche wie (i) die Modellierung von Anforderungen (Requirements)und Annahmen (Assumptions) hinsichtlich von nicht-funktionalen Aspekten, wie Rechtzeitigkeit, Zuverlässigkeit, Informationssicherheit und Leistungsaufnahme, (ii) eine formale Beschreibung des verwendeten Entwurfsflusses, (iii) Herausforderungen für Vorhersagbarkeit im Konzept invasives Anwendungen, Systemsoftware und Architekturen sowie (iv) Konzepte für Benchmarks und Demonstratoren, wurden intensiv diskutiert und die Ergebnisse durch konkrete Quelltext-Beispiele und White Paper dokumentiert.
Der Tradition der Sarntal Akademie folgend wurde die harte und erfolgreiche Arbeit durch Wanderungen und gemeinsame Aktivitäten ausgeglichen.